Antikschmuck.de
Die erste Adresse im Internet.

Wissenswertes über Edelsteine

Das Edelsteinlexikon von Antikschmuck.de:

Außergewöhnliche Edelsteine machen unsere Schmuckstücke zu etwas ganz Besonderem. Erfahren Sie alles über Eigenschaften, Aussehen und Fundstellen von Amethyst, Aquamarin, Citrin und anderen bekannten, sowie auch weniger bekannten Schmuck-Steinen.

Dieses Lexikon bietet allen Antikschmuck-Freunden einen Einblick in die Auswahl der verwendeten Schmucksteine in unseren für Sie zusammengestellten Schmuckkollektionen. Antikschmuck ist traditionsreich, zeitlos und immer aktuell - lassen Sie sich doch einfach verführen...

Amethyst

Der Amethyst gehört zur Gruppe der Quarze. Der Name kommt wahrscheinlich von griechisch 'amethystos', was mit 'nüchtern' zu übersetzen ist. Man glaubte nämlich, dass Amethyst seine Träger vor ... [mehr]

Aquamarin

Der Aquamarin ist ein weiterer Stein der Beryll-Gruppe. Der Beryll ist, wie schon eine Ableitung des Namens zeigt, ein altbekannter Edelstein. Schon vor über 4000 Jahren schürfte man ... [mehr]

Citrin

Der Citrin ist ein Vertreter in der Gruppe der Quarze. Citrin ist nach seiner zitronengelben Farbe benannt. Farbgebende Substanz ist Eisen. Naturreiner Citrin ist sehr selten. [mehr]

Diamant, Brillant

Der Name wird vom griechischen 'adamas' = der Unbezwingliche, abgeleitet. Der Name ist ein Hinweis auf seine Härte. Er ist der Härteste aller uns bekannten ... [mehr]

Granat

Als Granat bezeichnet der Volksmund den Pyrop aus der Granat-Gruppe, die aber viele verschiedene Edelsteine mit ähnlicher Kristallstruktur und verwandten Chemismus umfasst. Hauptvertreter sind Pyrop, Almandin, Rhodolith, Demantoid Spessartin, Grossular, Andradit und Uwarowit. [mehr]

Iolith

Der Name Iolith stammt aus dem Griechischem von 'ion' = Veilchen und 'lithos' = Stein. Andere Bezeichnungen sind Dichroit und Cordierit. Die Farbe des Iolith ist gewöhnlich blau. Will man alten Berichten glauben, dann benutzten die Wikinger ... [mehr]

Koralle

Die Koralle ist einer der organischen Stoffe, die schon am längsten zu Schmuckzwecken verwendet wird. Die Farbe, ein leuchtendes Scharlachrot oder Weiß, Schwarz oder sogar in Blau. Sowie die leichte Bearbeitungsmöglichkeit erweckten schon vor ... [mehr]

Lapislazuli, Lapis

Da im Lapislazuli (arab.-lat. 'blauer Stein') neben dem Hauptbestandteil Lasurit, ca 20 – 40 %, stets auch andere Mineralien vertreten sind, kann man dieses Gemenge auch als Gestein betrachten. Farbgebende Substanz für das auffallende Blau ist Schwefel. [mehr]

Opal

Opal geht auf das Sanskritwort 'upala' zurück, das jedoch nicht speziell den Opal bezeichnete, sondern allgemein für wertvoller Stein steht. Das besondere an den Opalen ist ihr 'Opalisieren' ein regenbogenartiger ... [mehr]

Peridot

Der Peridot wird oft auch als Olivin oder Chrysolith bezeichnet. Peridot wurde im Altertum wahrscheinlich zu den Topasen gezählt. Der Name Peridot kommt aus dem griech. 'peri' = überaus und 'doter' = in Fülle geben was soviel ... [mehr]

Rubellith

Der Rubellith ist rot in verschiedenen Tönungen und ähnelt manchmal dem Rubin.
Näheres finden Sie auch bei den Turmalinen. [mehr]

Rubin

Der Rubin gehört zur Gruppe der Korunde. Der Name Korund ist aus dem Sanskrit 'kuruwinda' oder aus dem Hindi 'kurund' = harter Stein entstanden. Rubin kommt von lat. 'ruber' = rot. Der strahlend rote (taubenblutfarbene) Rubin gehört zu den ... [mehr]

Saphir

Der Saphir gehört zur Gruppe der Korunde. Der Name Korund ist aus dem Sanskrit 'kuruwinda' oder aus dem Hindi 'kurund' = harter Stein entstanden. Saphir kommt vom griechischem = blauer Stein. Der Name Saphir wurde früher für verschiedene blaue ... [mehr]

Smaragd

Der Smaragd ist der edelste der Beryll – Gruppe. Der Name Beryll kommt aus dem indischem Raum und war offensichtlich schon immer die Bezeichnung für die gleiche Edelsteingruppe. Der Name Smaragd kommt aus dem ... [mehr]

Topas

Der Name Topas wurde früher nicht einheitlich gebraucht, so nannte man alle gelben und goldbraunen, manchmal auch grüne Edelsteine Topas. Der Name Topas leitet sich wahrscheinlich von einem Fundort auf der Insel Zebirget am Roten Meer , ehemals Topazos genannt, ab. [mehr]

Turmalin

Im Jahr 1703 war es, als die Holländer von Ceylon zusammen mit anderen Edelsteinen einen wunderbar roten Stein nach Europa brachten, der bei den Eingeborenen Turmalini hieß. Was soviel bedeutet wie 'Stein mit verschiedenen Farben'. Das besondere an diesem Stein ... [mehr]



Ist Ihr Wissensdurst noch nicht gestillt? Benötigen Sie mehr Informationen rund um Antikschmuck, Edelsteine, Schmuck-Bewertungen sowie An- und Verkauf von Schmuck? Besuchen Sie das Goettgen Schmuck-Forum von unserem Partner Goettgen.de. Tauschen Sie Meinungen und Erfahrungen mit anderen Mitgliedern des Forums aus. Stellen Sie Fragen oder werfen Sie neue Aspekte in die Runde. Das Schmuck-Forum von Goettgen.de, seine Mitglieder und Moderatoren erwarten Sie!

Hier die letzten drei aktuellen Einträge aus dem Forum:

 

 

Zurück
Copyright © 2017 Oswald König                          
 

Antikschmuck.de
Oswald König
Stadlerweg 9
83471 B'gaden