Antikschmuck.de
Die erste Adresse im Internet.

Der Iolith
Schmuckwissen von Antikschmuck.de

Der Iolith:

Der Name Iolith stammt aus dem Griechischem von 'ion' = Veilchen und 'lithos' = Stein. Andere Bezeichnungen sind Dichroit und Cordierit. Die Farbe des Iolith ist gewöhnlich blau. Will man alten Berichten glauben, dann benutzten die Wikinger bei ihren Fahrten zur Navigationshilfe auf hoher See einen Stein, der entsprechen seiner Stellung zur Sonne die Farbe wechselt. Mit Hilfe dieses Sonnensteins (ein Iolith) konnten sie auch bei trüben Himmel die Richtung, in der die Sonne stand feststellen.


Atemberaubende Handwerkskunst von Antikschmuck.de:
Iolith im Treppen- oder Smaragdschliff, mit 30 Brillanten besetzt

Details: Breite, Höhe: 13mm x 19mm, Gewicht: 4,4g, 750er Gelb- und Weißgold
Mittelstein: ca. 10mm x 8mm mit 2,9 ct., Brillantgewicht: 0,51 ct.


Allgemeine Eigenschaften:

Chem. Zusammensetzung: Magnesium – Aluminium - Silikat
Chem. Formel: Mg2Al3(AlSi5O18)
Härte nach Mohs: 7 – 7,5
Dichte: 2,58 – 2,66
Kristall System: rhombisch
Lichtbrechung: doppelt brechend
Brechungsindex: 1,54 – 1,58

 

Zurück
Copyright © 2018 Oswald König                          
 

Antikschmuck.de
Oswald König
Stadlerweg 9
83471 B'gaden