Antikschmuck.de
Die erste Adresse im Internet.

Der Citrin
Schmuckwissen von Antikschmuck.de

Der Citrin:

Der Citrin ist ein weiterer Vertreter in der Gruppe der Quarze. Citrin ist nach seiner zitronengelben Farbe benannt. Farbgebende Substanz ist Eisen. Naturreiner Citrin ist sehr selten. Die schönsten Citrine stammen aus Brasilien und vom Ural. Fast aller Citrin auf dem Weltmarkt ist jedoch gebrannter Amethyst und Rauchquarz. Bei Temperaturen von 300 – 560 Grad verändern sie Ihre Farbe in hellgelb, gelbbraun bis rötlichbraun. Im Handel werden Citrine häufig als Bahia-, Madeira-, Palmyra- oder als Rio-Grande-Topas bezeichnet. Dies ist aber unzulässig und falsch.


Goldring in edler Verarbeitung von Antikschmuck.de:
Citrin im Fantasieschlif, mit 24 Brillanten besetzt

Details: Breite, Höhe: 24mm x 16mm, Gewicht: 11,2g, 750er Gelb- und Weißgold
Mittelstein: Durchmesser ca. 15mm mit 13,88 ct., Brillantgewicht: 0,45 ct.


Allgemeine Eigenschaften:

Chem. Zusammensetzung: Siliciumdioxid
Chem. Formel: SiO2
Härte nach Mohs: 7
Dichte: 2,65
Kristall System: trigonal
Lichtbrechung: doppel brechend
Brechungsindex: 1,54 – 1,55
Hauptfundstellen: Ural, Russland, Brasilien, Uruguay, Madagaskar, USA und Indien

 

Zurück
Copyright © 2018 Oswald König                          
 

Antikschmuck.de
Oswald König
Stadlerweg 9
83471 B'gaden