Antikschmuck.de
Die erste Adresse im Internet.

Der Aquamarin
Schmuckwissen von Antikschmuck.de

Der Aquamarin:

Der Aquamarin ist ein weiterer Stein der Beryll Gruppe. Der Beryll ist, wie schon eine Ableitung des Namens zeigt, ein altbekannter Edelstein. Schon vor über 4000 Jahren schürfte man ihn in Kosseir am Roten Meer. Der Aquamarin (lat. Wasser des Meeres) hat seinen Namen wegen seiner hellblauen Farbe. Aquamarin gibt es von hellblau über grünblau bis zu einem kräftigen Blau. Am begehrtesten ist ein tiefes Blau. Der größte Aquamarin mit Edelsteinqualität wurde 1910 in Brasilien gefunden. Er wog 110,5 kg, maß 48,5 cm in der Länge und 41 – 42 cm im Durchmesser. Es wurden daraus viele Aquamarine mit über 200 000 Karat Gesamtgewicht geschliffen.

Klassische Goldschmiedekunst in Vollendung :
Aquamarin im Treppen- oder Smaragdschliff, mit 80 Brillanten besetzt.
Erhältlich bei Antikschmuck.de.

Details: Breite, Höhe: 24mm x 28mm, Gewicht: 19,6g, 750er Weißgold
Mittelstein: ca. 20mm x 16mm mit 25,82 ct., Brillantgewicht: 3,04 ct.


Allgemeine Eigenschaften:

Chem. Zusammensetzung: Aluminium – Beryllium – Silikat, Spuren von Eisen sorgen für die hellblaue Farbe
Chem. Formel: 3 BeO Al2O3 6SiO2
Härte nach Mohs: 7,5 - 8
Dichte: 2,67 – 2,74
Kristall System: hexagonal
Lichtbrechung: doppelt brechend
Brechungsindex: 1,56 – 1,60
Hauptfundstellen: Kolumbien, Russland, Südafrika, Rhodesien, Tansania, Indien, Pakistan und Brasilien

 

Zurück
Copyright © 2018 Oswald König                          
 

Antikschmuck.de
Oswald König
Stadlerweg 9
83471 B'gaden